Flugplanung

Ich habe keine Ahnung, ob ich mir zu viel vornehme, aber streichen geht immer. Also hier sind meine Hotspots auf der Karte in blau. Und alles ist natürlich Wetter-abhängig.

Aber, wenn's passt, sind längere Strecken von 500 km am Tag kein Problem... mein Wochenend-Dreieck Berlin-Leipzig-Dresden-Berlin (700km) waren kein großes Ding.

 

Warum diese Ziele:

Hamburg: hier wohnt meine Mutter, und Sie ist schon ganz neugierig auf den Flieger

Lübeck: hier hat Valentina Ihre Flugschule, wo ich die Trike-Flugausbildung absolviert habe

Harz/Brocken: Hasselfelde und Brocken wollte ich immer schon mal hin

Kecur Drachenstudio: Hersteller meines ULs

Dolmar: UL-Trike-Zentrum

Rhein: Zwischenstation auf der Reise gen Süden

Schwarzwald/Bodensee: warum nicht

 Salzkammergut/Österreich: hier hat meine Fliegerkariere begonnen. In den 80er gab es nur die klassischen Drachflieger (keine Gleitschirme, keine Motorisierung und keine Starrflügler)- am Rauschberg in Ruhpolding habe ich meinen allerersten Höhenflug absolviert- ein hochemotionales Erlebnis- das weiß ich noch so genau, als wenns gestern war- um an Gaisberg b. Salzburg habe ich mit meinem ersten eigenen Drachen nach der Ausbildung sehr, sehr viele Flüge gemacht- auch die ersten Streckenflüge.

Von daher alles eine Reise wert.

Kempten; größerer Flugplatz mit guter Infrastruktur (so hoffe ich) der gut liegt für Ausflüge in die Berge- so zumindest mein Plan. :-)

Zell am See: schönster Flugplatz in den Nordalpen- sollte man mal gewesen sein.....

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0